7 Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest

In diesem Artikel geht es um sieben Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest, wenn du dir ein eigenes Online Business neben Familie und Job aufbauen möchtest, um zeitlich und finanziell frei zu sein.

Ich weiß genau, wie es dir geht, denn so ging es mir Ende 2017, denn ich hatte auch diesen großen Wunsch. Und habe diesen Wunsch im letzten Jahr kontinuierlich neben als Führungskraft in Teilzeit und zwei kleinen Kindern Realität werden lassen und mein Online-Business aufgebaut.
In diesem Artikel möchte ich dir nun von meinen Erfahrungen auf diesem Weg erzählen und dir vor allem sagen, welche Fehler du auf jeden Fall vermeiden solltest. Los geht es.

1. Lasse dich nicht von anderen beeinflussen.

Egal wer dir davon abrät, wenn es dein tiefer innerer Wunsch ist, geh deinen Weg. Oft wollen besonders nahestehende Menschen nicht, dass du dich veränderst. Es ist eine natürliche Schutzfunktion, denn viele Menschen mögen keine Veränderungen im direkten Umfeld. Deshalb kann es leicht passieren, dass du in der eigenen Familie auf großen Widerstand stößt. In meinem Umfeld konnten es auch einige nicht nachvollziehen, warum ich meinen guten, vermeintlich sicheren Job mit allen Freiheiten gegen ein unsicheres eigenes Business tauschen wollte. Um dir Mut zu machen: Ich habe es getan und feier jeden Tag meinen Entschluss und dass ich diesen Schritt gegangen bin. Auch wenn nicht immer der Himmel voller Geigen hängt 😉

2. Starte nicht ohne ein echtes und tiefes inneres Warum

Hast du dies nicht, kann ich dir jetzt schon sagen wirst du scheitern. Denn wenn du mit deiner jetzigen Situation unzufrieden bist und da raus möchtest und die Hoffnung hast, ein eigenes Online Business könnte die Lösung sein, weil es gerade voll im Trend, vergiss es.
Es wird nur dann funktionieren, wenn du dir sicher bist warum du ein eigenes Online Business möchtest. An meinem eigenen Beispiel: für mich stand zu 100% fest, dass ich zeitlich flexibel und vollkommen selbstbestimmt arbeiten möchte, um Familienleben und Beruf unter einen Hut zu bekommen. So war es im letzten Jahr mein oberstes Ziel herauszufinden, ob für mich ein Online Business funktioniert und ich meinen Job an den Nagel hängen kann.

3. Tappe nicht in diese Falle

Bitte fall nicht auf die Versprechen von irgendwelchen sogenannten Premium Coaches rein. Verdiene mit deiner Passion fünfstellig in zwei Monaten. So oder so ähnlich sind die Versprechungen, die gerade auf Facebook und Co. grassieren. Sie sprechen Menschen wie dich an, die den tiefen Wunsch haben, möglichst schnell mit ihrer Passion ein erfolgreiches Business aufzubauen. Ich kenne einige, die genau darauf reingefallen sind und nun ist das Geld weg. Wer sich über ein fünfstelliges Einkommen freut, sind oft nur die Coaches. Ich bleibe dabei, der Aufbau eines Business erfordert Zeit und Arbeit und muss vorab gemacht werden. Nur mit einem starken Mindset ohne passendes Fundament baust du kein fünfstelliges Business auf. Die gern gezeigten Erfolgsgeschichten sind von denen, die bereits weit genug waren und denen der letzte Mindset-Feinschliff fehlte.
Ich spreche da aus eigener Erfahrung, ich habe selbst im letzten Jahr ein fünfstelliges Hochpreiscoaching gebucht und fünfstellig war ich definitiv nicht nach zwei Monaten. Mein Coach hat mir bezüglich der Positionierung eine Empfehlung gegeben, mit der ich bis heute auf keinen grünen Zweig gekommen bin.  Erst als ich meine ursprüngliche Idee wieder verfolgt habe, ist mir dies doch noch gelungen 😉

4. Arbeite mit einem Coach

Auch wenn es etwas paradox klingt zum vorherigen Punkt, solltest du auf jeden Fall nicht ohne einen Coach arbeiten. Aber mit dem richtigen, der dich wirklich abholt wo du gerade stehst. Oder dir offen sagt, dass die Zusammenarbeit an dem Punkt noch nichts bringt. Such dir jemanden, dem du vertraust und schau dir an, was er oder sie an persönlichen Werten ins Außen gibt und ob sie schon den Weg gegangen ist, der noch vor dir liegt. Dein Coach weiß genau welche Klippen du umschiffen musst und wird dich im Gespräch nicht mit psychologischen Triggern unter Druck setzen, sondern dir ein Gefühl der freien Entscheidung lassen. Setze bitte deinen Verstand bei der Auswahl eines möglichen Coaches ein und höre bei der Entscheidung auf deine Intuition.

5. Ich muss das alleine schaffen

Wirf den Glaubenssatz “Ich muss das alleine schaffen” über Bord. Das ist Stolz an absolut falscher Stelle. Höre auf zu glauben, dass dich sonst keiner für voll nimmt. Das war ein Satz, den ich am Anfang in meinem Kopf hatte nach dem Motto, was sollen denn andere von mir denken, wenn ich mich coachen lasse. Das andere denken, dass ich es nicht alleine schaffe und dass ich gar nicht genug Wissen habe?

Totaler Schwachsinn, ganz ehrlich die guten Coaches in der Branche sind selbst immer in irgendwelchen Programmen, die sie wieder weiter bringen. Denn ein guter Coach hat niemals ausgelernt und will dies auch gar nicht. Er ist bemüht, sich stets weiterzubilden, um seinen Kunden immer wieder neues Wissen mitzugeben. Wenn du denkst, einmal und danach nicht weiter lernen zu müssen, ist die Online Welt der falsche Ort für dich. Hole dir also von Anfang an Unterstützung, es wird dir den Weg so sehr erleichtern.

6. Setze dir Meilensteine

Starte nicht ohne dir vorab konkrete Meilensteine zu setzen. Denn nur dann wenn du eine Sache auf deinem Weg als erledigt abhaken kannst, wirst Du das Gefühl haben voranzukommen. Mach dir feste Punkte aus, wann du zum Beispiel deine Website fertig hast oder wann du eine eigene Facebook-Gruppe gegründet hast. Egal was, Hauptsache du machst dir Meilensteine, wo du sagen kannst, jetzt habe ich den nächsten großen Schritt gemacht. Dies ist für dich zur Motivation so wichtig, denn von außen werden die wenigsten beurteilen können, was du alles schaffen musst.

7. Halte durch

Gib nicht auf, wenn die ersten Herausforderungen im Weg sind und es nicht glatt läuft. Ich kann dir sagen, mein Weg war ein einziges Auf und Ab. Anfangs gab es sehr viele Phasen, da habe ich gedacht es geht gar nicht voran. Und dann kam wieder ein Lichtblick, der mich motiviert hat weiterzumachen. Feier also auch die kleinsten Erfolge. Und belohne dich schon dafür, wenn du kontinuierlich dran bleibst. Ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung sagen, ich habe 2018 an keinem einzigen Tag pausiert. Und wenn ich nur das getan habe, was mein stärkstes Erfolgstool ist. Nämlich mit Menschen persönlich gesprochen und damit mein Netzwerk aufgebaut. Denn ich behaupte ja, in deinem Netzwerk hast du alles was du für deinen Businesserfolg brauchst. Mit den Worten einer meiner Mentoren, von denen ich lernen durfte, hängen mindestens 85% deines Erfolges davon ab, welche Türen der andere öffnen. Meiner Meinung nach noch viel mehr.

Ich hoffe nun, dass ich dir mit meinen 7 Fehlern, die du unbedingt vermeiden solltest habe ich dir eine Idee gegeben, was auf dich zukommt, wenn du auch den Wunsch hegst, ein eigenes Online-Business zu starten. Der Weg ist hart und mit Herausforderungen gepflastert, aber er lohnt sich. Ich habe es geschafft und bereue nichts.

Und wenn ich das geschafft habe, kannst du da auch, vorausgesetzt du willst es wirklich und rechnest nicht mit Erfolg über Nacht 😉

Falls ich dich inspiriert habe und du dich fragst, ob ich dich unterstützen kann, dann lass uns gerne persönlich reden. HIER kannst du dein persönliches Gespräch mit mir buchen, wenn du meinen Rat möchtest.

Alles Liebe,

Natascha

Danke, dass Du den Artikel zuende gelesen hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.