15 Gründe, warum Du unbedingt ein Bootcamp fürs Verkaufen brauchst

Warum in aller Welt brauche ich dazu ein Bootcamp, wirst du dich jetzt fragen. Geht es jetzt um Verkaufsmethoden wie zu Zeiten des klassischen Hard Selling? Keine Sorge, ich kann dich beruhigen. Es geht hier um ein tolles Projekt von Frauen für Frauen. Und bestimmt nicht ums Hard Selling.

Apropos, falls dir der Begriff Hard Selling nicht viel sagt, möchte ich ihn dir kurz am Beispiel meiner eigenen Berufspraxis erklären. Nach meinem Studium habe ich für ein Jahr im Vertrieb in der Versicherungsbranche gearbeitet. Geprägt hat mich damals ein Satz unseres Verkaufstrainers, dass ein guter Verkäufer nicht zu viel über das Produkt wissen sollte. Sonst würde er den Kunden beraten statt zu verkaufen.

Da hatte ich von Anfang an ein Problem mit. Gefügt habe ich mich diesen mir beigebrachten Glaubenssätzen trotzdem, schließlich ich wollte eine gute Verkäuferin werden.

Verkaufen, Verkaufen und nochmals verkaufen – so lautet die Devise beim Hard Selling

Es ging darum, den Kunden unter Einsatz von Einwandbehandlungen möglichst schnell zum Kauf einer Versicherung zu bewegen, ohne tiefer auf die individuellen Bedürfnisse und Probleme einzugehen. Der Verkaufsabschluss stand im Mittelpunkt und der Kunde wurde sogar wenn nötig manipuliert.

Früher war es recht einfach, denn die meisten Kunden waren schlecht bis gar nicht über die verschiedenen Produkte und Dienstleistungen informiert, so dass dies Informationsdefizit gezielt genutzt wurde, um Einwände des Kunden zu entkräften.

Im Zeitalter von Google und Co funktioniert dieses Instrument nicht mehr. Der Kunde kann per Klick sich alle notwendigen Informationen über Produkt oder Dienstleistung besorgen.

Die damaligen Vorgehensweisen sind der größte Grund, warum das Image des Verkäufers in Deutschland bis heute so negativ ist.

Mir lag diese Vorgehensweise von Anfang an nicht und ich hatte das Gefühl, dass es das nicht sein kann.

Es belastete mich und ich spielte eine Rolle

Eine Rolle, die ich nie mochte, weil ich das nicht bin.

Ich mag nicht auf Teufel komm raus verkaufen, sondern will das Gefühl haben, für das Problem des Kunden die beste Lösung zu finden und ihn wirklich bedarfsgerecht beraten zu haben.

Ein Abschluss zählte für das Versicherungsunternehmen als einzig messbares Erfolgskriterium. Eine potentielle Geschäftsanbahnung, die mittelfristig viel erfolgreicher gewesen wäre, war für meinen Arbeitgeber nur semi interessant.

Wie wichtig mir der Aufbau stabiler und auf Vertrauen beruhende Beziehungen zu meinen Kunden ist, das weiß ich heute. Ich habe noch viele Kunden der ersten Stunde aus meiner inzwischen elfjährigen nebenberuflichen Tätigkeit im Network Marketing. Und da bin ich sehr stolz drauf und genau das ist das, warum ich meine Leidenschaft fürs Verkaufen wieder entdeckt habe.

Hard Selling ist nicht die Basis für den Aufbau einer dauerhaften Kundenbeziehung

Mein logischer Schluss war damals, ich bin einfach nicht für den Vertrieb geeignet. Und das obwohl ich gerne zu den Kundenterminen fuhr oder mit ihnen telefonierte. Ich sträubte mich innerlich dagegen, den Kunden möglichst schnell im Gespräch zum Abschluss zu bewegen statt wie beim normalen Kennenlernen eine Vertrauensbasis aufzubauen.

Irgendwie ist es vergleichbar mit einem One Night Stand, den mag man (oder frau) oder eben nicht 😉

Also bin ich  aus dem Vertrieb mit der glatten Überzeugung geflüchtet, Verkaufen ist nichts für mich und habe im Controlling angefangen. Durch den Perspektivenwechsel habe ich heute den Vorteil, dass ich sehr gut die finanzielle Seite des Unternehmertums verstehe.

Aber sehr schnell fehlte es mir.

Das Netzwerken, der Flow beim Verkaufen, das Entwickeln von Vertriebsstrategien, das Beraten, eben das Kommunizieren mit Menschen. All das, was Verkaufen ausmacht.

Ich weiß, es mag nicht jeder.

Oft begegnen mir Menschen, die sagen, verkaufen fällt mir wahnsinnig schwer

Meistens mal wieder Frauen. Leider!

Wenn du es selbst nicht so gerne magst, direkt mit deinem Kunden in Kontakt zu treten, dann hast du mit einem eigenen Online Business eine ideale Plattform.

Du hast eine gefühlt unendliche Anzahl an Möglichkeiten, über einen sogenannten Sales Funnel online die Menschen heraus zu filtern, die genau zu dir und deinem Angebot passen. Sie haben ein Problem, für das du die perfekte Lösung hast. Und wenn sie dann bei dir landen, sind sie bereit für deine Lösung.

Ist das nicht klasse? Für mich, die früher Kaltakquise gemacht hat, eine Idealvorstellung.

Ist es einfach? Natürlich nicht, das ist der Haken.

Das Ganze ist ein eigener Prozess ist, den du online aufbauen musst.

Du brauchst Technik, Mindset und Skills und noch vieles mehr

Und was dir da alles so im Laufe der Zeit an Herausforderungen für dein Business begegnen kann, da kann ich dir in meinem letzten Artikel einen Eindruck vermitteln.

Was wäre aber, wenn es für deinen Business Aufbau gerade eine tolle Lösung gibt, die dich in vielen Punkten auf deinem Weg unterstützen kann? Wenn du bereits ein Online Business hast oder mit dem Gedanken daran spielst.

Dann erzähle ich dir jetzt von einem wunderbaren Projekt von Online Unternehmerinnen für Online Unternehmerinnen.

Es geht um dieses Sommer Bootcamp vom 4.-10. Juni ,das ich selbst so gut vor einem Jahr hätte gebrauchen können. Da gab es dieses Projekt aber noch nicht.

Warum ist dieses Projekt denn so besonders?

Du hast insgesamt 14 Live Workshops an 7 Tagen und triffst dort auf 15 Online Unternehmerinnen in einer eigens fürs Bootcamp geschlossenen Gruppe, die dir zu verschiedenen Punkten beim Aufbau deines Online Business weiterhelfen. Wo hast du sonst so viele Expertinnen auf einmal, die du während ihrer Workshops und in einer eigenen Gruppe zu allem befragen kannst?

Wenn du einige der Expertinnen 1:1 buchst, zahlst du bereits für eine Stunde soviel, wie dich das ganze Bootcamp kostet.

Das für dich meiner Meinung absolut wichtigste Argument ist aber, dass du eine Riesenchance hast, in diesem Bootcamp innerhalb einer Woche dein Netzwerk um ein Vielfaches in kurzer Zeit auf- und auszubauen.

Für mich als leidenschaftliche Netzwerkerin das Mega Argument. Alle fragen immer nach Abürzungen, damit bekommst du sie.

Es ist die direkte Abkürzung zu wichtigen Kontakten, die du online brauchst, um dein Business aufzubauen

Es hätte mir persönlich Monate an Arbeit und Präsenz in irgendwelchen Facebookgruppen oder anderen Social Media Aktivitäten erspart. Schneller geht es nicht, wenn du so eine Gelegenheit aktiv nutzt.

Und on the top gibt es dazu noch das erste Bootcamp vom Januar, wo du schon mal herausfinden kannst, welche Themen für dich gerade spannend sind.

Und falls du nicht live in der Zeit dabei sein kannst, weil du in Urlaub oder die Workshopzeiten nicht passen.. es stehen dir natürlich alles an Aufzeichnungen zur Verfügung.

Du kannst also nach deinem Stand und mit deinen zeitlichen Möglichkeiten die für dich passenden Workshops nutzen.

Und nun verrate ich dir endlich die Gründe und das sind die 15 Expertinnen mit ihren spannenden Themen.

  • Eva Abert verrät dir, wie du dein Netzwerk auf- und ausbaust
  • Christin Prizelius zeigt dir, wie du dein Herzensthema in einen Videokurs verpackst
  • Daniela Schul bringt deinen Moneyflow ins Fließen
  • Lena Busch hilft dir, als Mutter ein familienkompatibles Business zu entwickeln
  • Tanja Lenke zeigt dir, wie du Facebook Gruppen erfolgreich nutzen kannst
  • Cindy Pfitzmann erklärt die Schritte, wie du einen guten Sales Funnel aufbaust
  • Sonja Volk programmiert dich auf Erfolg und finanzielle Fülle
  • Nohila Driever hilft dir, mit deiner Zielgruppe über dein Herz in Kontakt zu treten
  • Anette Weiß verrät dir die größten Fehler, die du bei deinem Preis machen kannst
  • Dr. Kathrin Hamann zeigt dir, wie du einen Online Kurs erstellst und auf udemy platzierst
  • Nana Pfeiffer erklärt dir, wie du eine Mastermind-Gruppe aufbauen kannst
  • Sabrine Krink erklärt dir, wie du mit deinen Texten bei Google gefunden wirst und was SEO ist
  • Cindy Stürmer und Heike Paschke helfen dir beim Personal Branding
  • Und schließlich meine Wenigkeit. Denn ich zeige dir, wie du als Frau erfolgreich verkaufen kannst eben auf die smarte Art.

Na, wenn das nicht mal ein paar Argumente sind?

Wenn du das Sommer Bootcamp clever nutzt, wird es dich weiter und schneller voran bringen als viele andere Kurse.

Denn einer der wichtigsten Schlüssel zum Online Erfolg ist es dir ein gutes und solides Netzwerk aufzubauen. Und dafür ist das Bootcamp perfekt.

Schließlich war ich selbst beim letzten Mal noch begeisterte Teilnehmerin. Siehst du, was ich meine 😉

Alles Liebe,

Natascha

Und warte nicht zu lange, denn der Preis fürs Bootcamp steigt 😉

Danke, dass Du den Artikel zuende gelesen hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.